National League

«Das Risiko ist zu gross» - Fabien Schnyder beendet Karriere

16. Juli 2020, 18:02 Uhr
Nach 17 Profisaisons beim EV Zug tritt Fabian Schnyder vom Spitzensport zurück
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Nach 17 Profisaisons beim EV Zug beendet Fabian Schnyder aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere.

Schnyder hat sich entschieden, den zum Ende der letzten Saison auslaufenden Vertrag mit den Zentralschweizern nicht zu verlängern. Dem 34-jährigen Stürmer machten zuletzt Hüftprobleme zu schaffen, weshalb er sich im letzten Dezember nach nur fünf absolvierten Meisterschaftsspielen einer Hüftoperation unterzog. Vom operativen Eingriff hat er sich mittlerweile weitgehend erholt, trotzdem erachtete er das Risiko einer weiteren Belastung im Spitzensport als zu gross und zog deshalb einen Schlussstrich unter seine Karriere.

Mit Schnyder verliert der EV Zug seinen dienstältesten Spieler. Der langjährige Captain (2012 bis 2016) debütierte in der Saison 2003/04 mit den Zugern in der Nationalliga A und hielt dem Klub stets die Treue. In 873 Meisterschaftsspielen verbuchte der mannschaftsdienliche Flügel 276 Skorerpunkt, erreichte mit dem EVZ zweimal den Playoff-Final und wurde 2019 Cupsieger.

Im Oktober will der diplomierte Finanzfachmann, der im Herbst erstmals Vater wird, ein Praktikum als Schmerztherapeut beginnen. Mit dem Eishockey bleibt Schnyder als Vize-Präsident von Hockey Innerschweiz weiterhin verbunden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Juli 2020 17:55
aktualisiert: 16. Juli 2020 18:02