Ex-ZSC-Stürmer führt Toronto zum Auswärtssieg

8. Oktober 2018, 06:55 Uhr
Torontos Stürmer Auston Matthews provoziert nach seinem Tor zur 6:5-Führung das Chicagoer Publikum
© KEYSTONE/FR136454 AP/KAMIL KRZACZYNSKI
Torontos Stürmer Auston Matthews zeigt sich in der jungen NHL-Saison bereits in bester Skorerlaune. Der Amerikaner verzeichnet beim 7:6-Sieg nach Verlängerung in Chicago je zwei Tore und Assists.

Matthews, der Nummer-1-Draft von 2016, traf gegen die Blackhawks zunächst im ersten Drittel zum 2:2 (15.) und kurz vor Schluss zur 6:5-Führung (59.). Beim Siegtreffer in der Verlängerung durch Morgan Rielly gab der ehemalige Spieler der ZSC Lions den zweiten Assist. Zuvor hatte der Ex-Bieler Patrick Kane die Gastgeber mit einer Doublette innert 55 Sekunden zumindest in die Overtime gerettet.

Mit John Tavares war ein weiterer Akteur mit Schweizer Erfahrung - in der Lockout-Saison 2012/13 spielte er für den SC Bern - entscheidend an Torontos Triumph beteiligt. Der Kanadier, der im Juli mit einem Siebenjahres-Vertrag über 77 Millionen Dollar zu den Maple Leafs gestossen war, erzielte am Sonntag gleich drei Treffer. Es war sein neunter Hattrick in der NHL.

Nicht minder torreich endete die Partie zwischen Carolina und den sieglosen New York Rangers. Beim 8:5 für die Hurricanes erzielte der Russe Andrej Swetschnikow als erster in den Nullerjahren geborener Spieler in der NHL ein Tor.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 8. Oktober 2018 06:26
aktualisiert: 8. Oktober 2018 06:55