NHL

Haas verliert mit den Oilers erneut

5. Dezember 2019, 07:09 Uhr
Für die Edmonton Oilers endet das Duell mit Ottawa in einer Enttäuschung
© KEYSTONE/AP The Canadian Press/JASON FRANSON
Die Krise der Edmonton Oilers ist nicht überstanden. Beim 2:5 gegen die Ottawa Senators kassiert das Team mit dem Schweizer Gaëtan Haas die dritte Niederlage aus den letzten vier Spielen.

Nachdem die Edmonton Oilers am Montag in Vancouver die sportliche Talfahrt mit einem 3:2-Sieg zwischenzeitlich gestoppt hatten, kehrten sie in der Nacht auf Donnerstag (Schweizer Zeit) auf die Verliererstrasse zurück. Trotz einer 1:0-Führung nach dem ersten Drittel musste sich der Leader der Pacific Division den Senators letztlich klar beugen.

Ein Doppelschlag durch Artem Anisimow und Connor Brown im zweiten Drittel innerhalb von zwölf Sekunden brachte die Wende zu Gunsten der Gäste. Der 27 Jahre alte Haas kam während rund 13 Minuten zum Einsatz und schoss dabei einmal auf das gegnerische Tor, war allerdings bei keinem der sieben Tore auf dem Eis engagiert.

Weiterhin erfolgreich präsentieren sich dagegen die Washington Capitals mit Jonas Siegenthaler. Der Leader der Metropolitan Division fuhr bei den Los Angeles Kings mit 3:1 den fünften Sieg in Folge ein. Verteidiger John Carlson (5./14.) brachte die Gäste, bei denen Siegenthaler 17 Minuten Eiszeit erhielt, mit einer Doublette im Startdrittel auf Kurs. Eine gute Minute vor Schluss zerstörte Tom Wilson mit einem Treffer ins leere Tor die letzte Hoffnung auf Punkte beim Heimteam.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Dezember 2019 06:45
aktualisiert: 5. Dezember 2019 07:09