Anzeige
NHL

Haas verpasst Saisonstart mit Edmonton

11. Januar 2021, 09:46 Uhr
Gaëtan Haas kämpft mit den Corona-Einschränkungen. (Archiv)
© Keystone
Gaëtan Haas verpasst den Saisonstart mit den Edmonton Oilers in der NHL. Das Coronavirus funkt dem Schweizer Nationalstürmer dazwischen.

Haas wurde bei seiner Ankunft in Nordamerika am 28. Dezember positiv auf das Coronavirus getestet und konnte erst am letzten Freitag die Isolation verlassen.

Die Oilers empfangen in der Nacht auf Donnerstag die Vancouver Canucks. Erst einen Tag zuvor darf Haas aufs Eis zurückkehren. Gegenüber «Le Journal du Jura» berichtete der Bieler von starken Kopfschmerzen, Energielosigkeit und Müdigkeit während der Erkrankung.

Haas hatte die Saison beim SC Bern in Angriff genommen. Zweimal war er dort wegen Corona-Fällen in der Mannschaft bereits unter Quarantäne gestellt worden. Sein letztes Spiel in der National League bestritt der 28-jährige WM-Silbermedaillengewinner von 2018 am 16. Dezember gegen die Rapperswil-Jona Lakers.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Januar 2021 09:25
aktualisiert: 11. Januar 2021 09:46