Anzeige
NHL

Hofmann führt Columbus zum Sieg, auch Niederreiter trifft

26. Oktober 2021, 08:06 Uhr
Grégory Hofmann hat mit zwei Punkten entscheidenden Anteil am 4:1-Erfolg der Columbus Blue Jackets gegen die Dallas Stars. Nino Niederreiter erzielt für Carolina seinen zweiten Saisontreffer.
Gregory Hofmann jubelt über seinen ersten Treffer in der NHL.
© KEYSTONE/AP/Jay LaPrete

Grégory Hofmann wagte in diesem Sommer als Schweizer Meister den Schritt vom EV Zug nach Nordamerika. Sein sechstes Spiel für die Columbus Blue Jackets wird dem 28-jährigen Flügel besonders in Erinnerung bleiben, hatte Hofmann doch entscheidenden Anteil am vierten Saisonsieg seines Teams. Gegen die Dallas Stars leitete Hofmann im ersten Drittel mit einem Scheibengewinn die Führung ein. Der Däne Oliver Bjorkstrand, wie Hofmann ebenfalls ein Rookie, erzielte seinen dritten Saisontreffer.

Kurz nach Spielmitte war das Duo wieder erfolgreich, diesmal in umgekehrten Rollen. Bjorkstrand eroberte den Puck in der Offensivzone, Hofmann schloss mit einem harten Handgelenkschuss ab und buchte seinen ersten Treffer in der NHL. Am Ende setzten sich die Blue Jackets mit dem ehemaligen Lugano-Goalie Elvis Merzlikins im Tor 4:1 durch. Hofmann, der auf gut 10 Minuten Eiszeit kam, wurde hinter seinem Torhüter zum zweitbesten Spieler der Partie gewählt. Dean Kukan kam in der Defensive zu seinem zweiten Saisoneinsatz und auf 13 Minuten Eiszeit, blieb ohne Skorerpunkt, verzeichnete aber eine +1 Bilanz.

Auch Nino Niederreiter reihte sich in die Torschützenliste ein. Der Churer traf beim 4:1-Heimsieg der Carolina Hurricanes gegen die Toronto Maple Leafs kurz vor der zweiten Pause zum 3:1. Für den 29-Jährigen ist es der zweite Saisontreffer für die nach 5 Partien ungeschlagenen Hurricanes.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Oktober 2021 07:00
aktualisiert: 26. Oktober 2021 08:06