Ski alpin

Knieverletzung und längere Pause für Jasmine Flury

6. Dezember 2019, 20:25 Uhr
Es ist unklar, ob Jasmine Flury nach ihrer in Lake Louise erlittenen Knieverletzung in diesem Winter noch wird Rennen fahren können
© KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
Jasmine Flury erlitt bei ihrem Sturz vor dem ersten Abfahrts-Training in Lake Louise eine Knieverletzung und muss eine längere Rennpause einlegen.

Die 26-jährige Bündnerin, die am Dienstag beim Einfahren vor dem ersten Training zu den Weltcup-Abfahrten in Lake Louise zu Fall gekommen war, erlitt am rechten Knie eine Knochenimpression am äusseren Schienbeinplateau sowie eine Zerrung des Innenbandes. Dies ergaben nach ihrer Rückkehr in die Schweiz Abklärungen an der Universitätsklinik Balgrist in Zürich.

Ob Flury, die sich keiner Operation unterziehen muss, in diesem Winter noch ins Renngeschehen eingreifen kann, "können wir erst im Verlauf der Rehabilitation definitiv beurteilen", sagt der Swiss-Ski-Teamarzt Walter O. Frey.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Dezember 2019 20:25
aktualisiert: 6. Dezember 2019 20:25