La Chaux-de-Fonds überholt Olten

28. Oktober 2018, 21:06 Uhr
Thibaut Monnet und seine Teamkollegen in Kloten haben die Gewissheit: Man kann in der Swiss League noch gewinnen
Thibaut Monnet und seine Teamkollegen in Kloten haben die Gewissheit: Man kann in der Swiss League noch gewinnen
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
La Chaux-de-Fonds ist nach einem 5:3-Sieg gegen Visp neuer Leader der Swiss League. Kloten gibt beim 5:2 gegen die GCK Lions ein nächstes Lebenszeichen von sich.

Die Neuenburger legten den Grundstein für den Sieg im Startdrittel, als sie durch Mieville, Cameron und Zubler vorlegten. Visp kam zwar im Mitteldrittel heran, doch nach Van Guilders Anschlusstreffer kurz nach Spielhälfte wollte den Wallisern kein Tor mehr gelingen.

La Chaux-de-Fonds profitierte von der Niederlage des bisherigen Tabellenführers Olten. Die Solothurner verloren gegen Ajoie zuhause 0:3 und mussten die Jurassier vorbeiziehen lassen. Alle Tore fielen im Mitteldrittel.

Der NLA-Absteiger Kloten hat derweil nach der Serie von sieben Niederlagen den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Nach dem 8:1-Erfolg in Biasca am Freitag besiegten die Zürcher die GCK Lions 5:2. Thibaut Monnet gelang nach 23 Minuten der entscheidende dritte Treffer. Fabian Sutter und Romano Lemm sorgten im Schlussdrittel für eine deutliche Differenz.

Langenthal (5:0 gegen Thurgau) und die EVZ Academy (4:0 in Winterthur) feierten jeweils den zweiten Sieg in Folge.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 28. Oktober 2018 20:55
aktualisiert: 28. Oktober 2018 21:06