National League

Langnau kämpft sich gegen Ambri zum Sieg

1. Dezember 2019, 07:12 Uhr
Die SCL Tigers besiegen Ambri-Piotta nach Rückstand mit 4:3 und beenden ihre Niederlagenserie.
© KEYSTONE/MARCEL BIERI
Die SCL Tigers geraten gegen Ambri-Piotta achteinhalb Minuten vor Schluss 2:3 in Rückstand - und drehen die Partie in der ausverkauften Ilfishalle zu einem 4:3-Sieg.

Captain Pascal Berger erzielte in der 58. Minute das Siegtor.

Tempo, Emotionen, harte Zweikämpfe und spektakuläre Goalie-Paraden prägten das Geschehen auf dem Eis. Die SCL Tigers erzielten nur 35 Sekunden nach dem Powerplay-Tor von Brian Flynn den 3:3-Ausgleich, ehe in der 58. Minute gar noch das Siegtor folgte.

Bei den SCL Tigers erzielte der amerikanische Stürmer Robbie Earl ein Tor und einen Assist und beendete damit eine Flaute von vier Spielen ohne Skorerpunkt.

Für Ambri-Piotta war Dario Rohrbach Doppeltorschütze. Es war das erste Doppelpack des 21-jährigen Stürmers, der in der vorletzten Saison unter anderem noch für die U20-Junioren und dem MSL-Team von Basel spielte.

Während die SCL Tigers eine Negativserie von drei Niederlagen beendeten, kassierte Ambri die dritte Auswärtsniederlage in Serie. Die Leventiner mussten dadurch die Rote Laterne nach nur 24 Stunden Unterbruch wieder übernehmen.

 

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. November 2019 22:50
aktualisiert: 1. Dezember 2019 07:12