Anzeige
Ski alpin

Mauro Caviezel auch am Aussenband verletzt

10. Januar 2021, 17:39 Uhr
Mauro Caviezel hat sich beim Trainingssturz in Garmisch-Partenkirchen neben einer starken Gehirnerschütterung auch eine Verletzung am linken Knie zugezogen.
Schlechte Nachrichten für Mauro Caviezel; der Bündner hat sich bei seinem Sturz auch am Aussenband verletzt
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Wie Swiss-Ski in einem Communiqué schrieb, haben die Untersuchungen des Knies eine Aussenbandverletzung und eine Knochenprellung beim 32-Jährigen ergeben.

Eine Teilnahme an den Lauberhorn-Rennen am nächsten Wochenende steht für Caviezel damit ausser Frage. Der Bündner peilt allerdings eine Rückkehr in dieser Saison an. «Ich brauche jetzt ein bisschen Ruhe und werde danach mit der Reha in der Altius Klinik sowie bei meinem Therapeuten Rolf Fischer starten und setze alles daran, um diesen Winter nochmals am Start zu stehen», lässt er sich in der Mitteilung von Swiss-Ski zitieren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. Januar 2021 17:25
aktualisiert: 10. Januar 2021 17:39