Langlauf

Schweizer Sprinter nutzen die Chance

12. Dezember 2020, 12:25 Uhr
Nadine Fähndrich liebäugelt mit einem Podestplatz.
© KEYSTONE/EDDY RISCH
Gleich acht Schweizer Männer und vier Frauen schaffen im ausgedünnten Feld beim Sprint-Weltcup in Davos den Einzug in die Viertelfinals.

Über die 1,5 km Skating lief der 22-jährige Obwaldner Janik Riebli in den 3. Rang. Weiter überstanden Valerio Grond, Roman Schaad, Roman Furger, Erwan Käser, Dario Cologna, Jovian Hediger und Cyril Fähndrich den Cut.

Auch die Schweizer Frauen liebäugeln mit einer Finalteilnahme. Nadine Fähndrich schloss die Qualifikation im 4. Rang, Laurien van der Graaff im 9. Rang ab. Auch Alina Meier und Lea Fischer qualifizierten sich für die Viertelfinals.

Die K.o.-Runden beginnen um 13.45 Uhr

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 12:25
aktualisiert: 12. Dezember 2020 12:25