NHL

Timo Meier kommt mit San Jose nicht vom Fleck

9. Dezember 2019, 06:48 Uhr
Timo Meier, der Appenzeller Stürmer in Diensten der San Jose Sharks, wird von Floridas Verteidiger Aaron Ekblad gestoppt
© KEYSTONE/FR596 AP/LUIS M. ALVAREZ
Die San Jose tun sich in der NHL weiterhin schwer. Beim 1:5 auswärts gegen die Florida Panthers kassiert das Team mit dem Schweizer Timo Meier im 32. Saisonspiel bereits die 17. Niederlage.

Für San Jose war es die vierte Niederlage in Folge. Damit sind die Kalifornier derzeit ausserhalb der Playoff-Ränge klassiert.

Gegen Florida, das erneut ohne den überzähligen Denis Malgin antrat, kassierte San Jose drei der fünf Gegentore in Unterzahl. Der Appenzeller Stürmer Meier blieb ohne Skorerpunkt und beendete die Partie mit einer Minus-1-Bilanz.

Eine Niederlage setzte es auch für Gaëtan Haas und die Edmonton Oilers ab. Die Kanadier unterlagen zuhause den von Ralph Krueger gecoachten Buffalo Sabres 2:3 nach Verlängerung, nachdem sie nach elf Minuten 0:2 in Rückstand geraten waren. Der Jurassier Haas erhielt bei der Aufholjagd Auslauf im Powerplay und steuerte in der 36. Minute einen Assist beim Tor von Joakim Nygard zum 2:2-Ausgleich bei. Für Haas war es der sechste Skorerpunkt in der NHL.

Als einziger Schweizer verliess in der Nacht auf Montag Luca Sbisa das Eis als Sieger. Der Zuger Verteidiger gewann mit den Winnipeg Jets das Heimspiel gegen die Anaheim Ducks 3:2. Der Kanadier Mark Scheifele trug mit seinen zwei Toren entscheidend zum dritten Heimsieg in Folge von Winnipeg bei.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Dezember 2019 06:46
aktualisiert: 9. Dezember 2019 06:48