Viertes Tor von Ronaldo, Marokko out

20. Juni 2018, 16:16 Uhr
Die entscheidende Szene der Partie Portugal - Marokko: Cristiano Ronaldo trifft nach weniger als vier Minuten zum 1:0
© KEYSTONE/AP/VICTOR CAIVANO
Portugal kann sich auch im zweiten WM-Gruppenspiel auf Cristiano Ronaldo verlassen. Durch das vierte Turniertor des Topskorers setzt sich der Europameister in Moskau gegen Marokko 1:0 durch.

Für diese vier Treffer in Russland benötigte Ronaldo nur gerade 94 Minuten. Denn nach 237 Sekunden brachte der fünffache Weltfussballer, der beim 3:3 gegen Spanien dreimal erfolgreich gewesen war, die Portugiesen bereits in Front. Nach einer Cornervariante führte ein unhaltbarer Flugkopfball von «CR7» zum 1:0. Mit seinem 85. Länderspiel-Tor ist Ronaldo nun diesbezüglich alleiniger Rekordhalter Europas.

Derweil ist Marokko als erstes Team dieser WM ausgeschieden. Das ist für die Nordafrikaner, die die Achtelfinals mathematisch nicht mehr erreichen können, sehr bitter. Denn sie liessen beste Chancen reihenweise ungenützt, wenigstens einen Punkt zu ergattern.

 

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. Juni 2018 15:56
aktualisiert: 20. Juni 2018 16:16