Woods am 25. Oktober vor Gericht

16. August 2017, 07:37 Uhr
Tiger Woods wurde Ende Mai bereits einmal vorübergehend inhaftiert
Tiger Woods wurde Ende Mai bereits einmal vorübergehend inhaftiert
© KEYSTONE/AP Jupiter Police Department
Tiger Woods muss sich am 25. Oktober vor Gericht verantworten. Ihm drohen 1 Jahr Gefängnis bedingt.

Der 41-jährige Golf-Superstar war am 29. Mai nachts um 3 Uhr in Palm Beach in Florida schlafend in seinem mit laufendem Motor am Strassenrand stehenden Mercedes von der Polizei «langsam, träge und lallend» aufgefunden worden.

Die Anklage wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss wird fallen gelassen, Woods muss sich aber wegen Fahrens unter Drogeneinfluss verantworten. Es wurden beim 14-fachen Majorturnier-Sieger die Schmerzmittel Hydrocodon und Hydromorphone, die Schlafmittel Alprazolam und Zolpidem (alles Generikas) sowie Delta-9 Carboxy THC, ein Wirkstoff aus Marihuana, festgestellt.

Die Staatsanwaltschaft fordert 1 Jahr Gefängnis auf Bewährung, eine Busse von 250 Dollar, die Übernahme der Gerichtskosten, 50 Stunden gemeinnützige Öffentlichkeitsarbeit sowie die Teilnahme an einem Workshop, in den sich verurteilte Drogensünder gegenseitig austauschen. Der Prozess beginnt am 25. Oktober.

Wann und ob der in der Weltrangliste aus den ersten 1000 Positionen gefallene Woods, der sein letztes Turnier im August 2013 gewonnen hat und seither mehrere Rückenoperationen hatte über sich ergehen lassen müssen, auf die Tour zurückkehren wird, ist noch offen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 16. August 2017 06:58
aktualisiert: 16. August 2017 07:37