Rudern

Zentralschweizer Ruderer holen erste EM-Medaillen

14. August 2022, 13:54 Uhr
An den Ruder-Europameisterschaften in München sichern sich Jan Schäuble und Raphaël Ahumada im olympischen Leichtgewichts-Doppelzweier die erhoffte Medaille. Auch der Zuger Andri Struzina überzeugte.
Raphaël Ahumada (rechts) und Jan Schäuble gewöhnen sich daran, mit Medaillen zu posieren
© KEYSTONE/SWISS ROWING/DETLEV SEYB

Der 22-jährige Nidwaldner Schäuble und der 21-jährige Waadtländer Ahumada errangen die Bronzemedaille hinter den siegreichen Favoriten aus Irland und dem italienischen Boot.

Auf den ersten 1500 Metern hielten die Schweizer die wie meistens langsam gestarteten Olympiasieger und Weltmeister aus Irland in Schach. Danach aber mussten sie die Iren wie später auch die Italiener ziehen lassen. Den 3. Platz retteten sie schliesslich knapp vor Portugal.

Zuger ruderte ebenfalls zu Bronze

Ebenfalls auf den dritten Platz ruderte der 25-jährige Zuger Ruderer Andri Struzina. Er gewinnt an den Europameisterschaften in München Bronze im nicht olympischen Leichtgewichts-Einer.

Struzina hatte am Schluss des Rennens keine Mühe, die 3. Position zu verteidigen. Andererseits war sein Rückstand auf die ersten beiden Plätze ebenfalls erheblich. Struzina wurde in dieser Bootsklasse eingesetzt, weil er es nicht ins Schweizer Boot des Leichtgewichts-Doppelzweiers gebracht hatte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. August 2022 13:50
aktualisiert: 14. August 2022 13:54
Anzeige