Cyberangriffe

Deshalb solltest du Google Chrome schnell updaten

17. Februar 2022, 08:19 Uhr
Für Google Chrome ist ein neues Sicherheitsupdate verfügbar. Dies, weil mehrere Schwachstellen entdeckt wurden, die ein hohes Risiko darstellen.
Google Chrome beseitigt mit dem neuen Update mehrere Sicherheitslücken.
© Keystone

Wer Google Chrome auf Windows, MacOS und Linux nutzt, sollte den Browser so schnell wie möglich aktualisieren. Denn die neue Version 98.0.4758.102 beseitigt rund ein Dutzend Schwachstellen. Nachdem Google Anfang Februar 2022 seinen Chrome-Browser auf Version 98 gehoben hat, konnten bereits 27 erste Sicherheitslücken geschlossen werden, wie das Unternehmen mitteilt.

Mehrere Sicherheitslecks mit der Einstufung «high»

Sieben Sicherheitslücken wurden als «high», also mit einem hohen Risiko eingestuft. Möglicherweise werden die Schwachstellen bereits von Cyberkriminellen ausgenutzt. Die Lecks wurden von einem Sicherheitsforscher aus den eigenen Reihen entdeckt.

Die Aktualisierung des Browsers findet normalerweise automatisch statt. Dies kann man überprüfen, wenn man bei MacOS und Windows oben rechts auf die drei Punkte, dann auf Hilfe und «Über Google Chrome» klickt. Damit wird der Aktualisierungsvorgang gestartet.

Cyberangriffe werden immer häufiger

Auch im Allgemeinen gibt es immer mehr Hackerangriffe. Die Chance, selbst einmal Opfer zu werden, sei relativ hoch, sagt Cyber-Experte Marc Ruef gegenüber «FM1Today». Doch es gibt auch einige Tipps, wie man sich vor Internetkriminellen schützen kann.

Die Schweizerische Kriminalprävention empfiehlt neben regelmässigen Softwareupdates auch Virenschutzprogramme. Die Daten sollte man regelmässig auf externen Festplatten oder Clouds sichern und Passwörter sollten lange und für verschiedene Zugänge unterschiedlich sein. Und natürlich sollte man immer wachsam sein und sich Gedanken machen, wo und wem man persönliche Informationen preisgeben möchte.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Februar 2022 08:19
aktualisiert: 17. Februar 2022 08:19
Anzeige