Nashorn steckt in Autopneu fest

Claudia Amann, 23. Oktober 2016, 14:55 Uhr
Ein Nashorn in Afrika musste wegen eines ungewöhnlichen Vorfalls gerettet werden.
Ein Nashorn in Afrika musste wegen eines ungewöhnlichen Vorfalls gerettet werden.
© Screenshot YouTube
In Simbabwe ist ein Nashorn stecken geblieben - und zwar mit seiner Schnauze in einem Autoreifen. Aus seiner misslichen Lage konnte das Tier nur mit grossem Einsatz gerettet werden.

Der Autoreifen war wohl in ein Wasserloch geworfen worden. Mit dem Reifen auf der Schnauze war das Tier nicht in der Lage, zu essen oder zu trinken. Mit Hilfe eines Betäubungsgeschosses wurde das Nashorn ruhig gestellt. Tierärzte und Wildhüter entfernten den Reifen dann ohne Probleme.

Das Tier zeigte sich danach völlig erledigt, hatte es doch über unbestimmte Zeit nichts zu Essen oder zu Trinken bekommen.

(red.)

Claudia Amann
veröffentlicht: 23. Oktober 2016 14:55
aktualisiert: 23. Oktober 2016 14:55