Wenn du denkst, du hast alles richtig gemacht...

Lara Abderhalden, 12. September 2018, 15:01 Uhr
Es gibt Momente im Leben, in denen hat man das Gefühl, jetzt kann gar nichts mehr schief gehen. Leider bestraft einen das Leben häufig in genau diesem Moment, wie dieses Video zeigt.

Im US-Bundesstaat Georgia wurde am Montag eines der grössten überdachten Stadien des Landes in die Luft gesprengt. 15 Sekunden dauerte der Zusammenfall. Während 25 Jahren wurden im «Georgia Dome» Football-Spiele ausgetragen. 1996 fanden die Olympischen Spiele dort statt. Die Zeit des Gebäudes war abgelaufen, an dessen Stelle rückt ein neues Mercedes-Benz Stadion.

Dumm gelaufen

Die Sprengung lockte viele Schaulustige an, leider hatten nicht alle Glück. Ein besonders interessierter Bursche hatte sich mit seinem Stativ schon früh an vorderster Front stationiert, um die Sprengung zu filmen. Offenbar hat er lange nach der genau richtigen Stelle für seine Aufnahmen gesucht, das Stadion ist komplett auf dem Video zu sehen.

Dummerweise machte ihm ein Bus einen Strich durch die Rechnung. Exakt zu dem Zeitpunkt, in dem der Countdown endete und der Knopf für die Sprengung gedrückt wurde, hielt der Bus an einer Station direkt vor der Kamera.

«Bus, geh aus dem Weg!», schreit der Filmende und flucht. Der Bus hat ein so sensationell schlechtes Timing, dass er genau dann wieder von der Haltestelle wegfährt, als das Stadion in sich zusammengebrochen und der ganze Spuk vorbei ist.

Andere hatten mehr Glück

Zu unserer Freude gibt es viele andere, die mehr Glück hatten.

Irgendwie ist die Version mit dem Bus aber um einiges unterhaltsamer.

Lara Abderhalden
Quelle: red
veröffentlicht: 21. November 2017 16:24
aktualisiert: 12. September 2018 15:01