«Für Frauen, Leben, Freiheit»

Gänsehaut: Coldplay spielt iranische Revolutions-Hymne während Konzert

Maurus Held, 1. November 2022, 14:19 Uhr
Während im Iran täglich protestiert wird, tourt Coldplay durch Südamerika. Die Freiheitsbewegung im vorderasiatischen Land möchte sie dennoch unterstützen – und so spielt die Band «Baraye», ein Lied, das zur Hymne der iranischen Revolution geworden ist.
Chris Martin und seine Band Coldplay unterstützen die iranische Revolution.
© Keystone/AP Photo/Eugene Hoshiko
Anzeige

«Ich kann das Lied nicht mitsingen, weil es auf Persisch ist», sagt Coldplay-Frontmann Chris Martin. Deshalb bittet er die iranische Schauspielerin und Sängerin Golshifte Farahani, auf die Bühne zu kommen. «Wir werden das Lied zusammen spielen», fordert er sie und das Publikum in Buenos Aires (Argentinien) auf. Was folgen sollte, ist ein einzig grosser Hühnerhaut-Moment.

Das Lied «Baraye» stammt vom iranischen Musiker Shervin Hajipour. «Baraye» bedeutet auf Persisch so viel wie «Für...» oder «Weil...». Hajipour widmet das Lied wortwörtlich all jenen, die von der erzkonservativen Regierung unter Staatsoberhaupt Ali Khamenei seit der islamischen Revolution 1979 unterdrückt, getötet und aus dem Land gejagt worden sind.

Ein ganzes Volk singt «Baraye»

Und natürlich all den Frauen und Männern in seinem Heimatland, die seit Mitte September täglich auf die Strassen gehen und für mehr Freiheit und Menschenrechte protestieren und dabei ihr Leben riskieren. So ist «Baraye» zur inoffiziellen Revolutions-Hymne im Iran geworden, aber auch im Ausland, wie diese Aufnahmen aus New York zeigen:

«Für die Kinderarbeiter und deren Träume, für die unschuldigen Hunde, die auf den Strassen getötet wurden. Für jedes Mal, dass wir Angst hatten, uns zu küssen. Für Frauen, Leben, Freiheit», lauten ein paar der Zeilen des Liedes. Damit hat sich Shervin Hajipour in das Herz eines ganzen Volks gesungen. «Frau, Leben, Freiheit» ist übrigens ein wiederkehrender Leitspruch seit Beginn der Proteste.

Sänger wurde wegen Song verhaftet

Und auch in Europa erfreut sich das Lied immer grösserer Präsenz: Der deutsche Sänger Nico Santos hat «Baraye» bereits gecovert – gleich auf Persisch.

Hier siehst du das Original von Hajipour mit englischem Untertitel:

Traurige Randnotiz: Wegen seines Songs wurde Hajipour von der iranischen Polizei anfangs Oktober verhaftet und erst nach mehreren Tagen aus der Gefangenschaft entlassen. Zudem war er aufgefordert worden, den Song von allen Plattformen runterzunehmen. Der Popularität von «Baraye» hat dies keinen Abbruch getan, wie nun auch Coldplay beweist.

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 1. November 2022 14:09
aktualisiert: 1. November 2022 14:19