Es ist sein erste Mal

Hollywoodstar Brad Pitt zeigt in Finnland seine Kunstwerke

21. September 2022, 18:55 Uhr
Zum ersten Mal präsentiert der Schauspieler seine Werke der Öffentlichkeit. Die extra angefertigten Stücke sind im Sara Hildén Art Museum im Süden von Finnland zu bewundern.
Anzeige

Viele kennen ihn durch Filme wie «Fight Club», «Ocean's Eleven» oder «12 Monkeys»: Brad Pitt ist ein Superstar unter den Schauspieler. Doch der Mann bietet noch einiges mehr. Er ist Produzent, Architekt und nun auch Künstler.

Erste öffentliche Ausstellung

In Tampere, im Süden von Finnland, stellt das Sara Hildén Art Museum neun Kunstwerke von Brad Pitt (58) aus. Es sind nicht irgendwelche alte Werke aus dem Keller, sondern extra angefertigte. Denn wie ein Sprecher des Museums sagt, sei es das erste Mal, dass der Hollywoodstar seine Werke der Öffentlichkeit zeige, wie es im «Blick» steht.

Die ausgestellten Werke seien Teil einer grösseren Ausstellung, die noch bis Mitte Januar 2023 läuft, des britischen Künstlers Thomas Houseago. Darunter befindet sich von Pitt etwa eine Gipsplatte, die eine Schiesserei darstellen soll und eine Silikonskulptur in Häuserform, von denen jede mit einer anderen Art von Munition beschossen wurde. Für den Oscar-Preisträger ginge es in seinen Werken um Selbstreflexion. «Es geht darum, wo ich in meinen Beziehungen etwas falsch gemacht habe, wo ich einen Fehltritt begangen habe.» Die Skulpturen seien das Ergebnis einer «radikalen Bestandsaufnahme des Selbst».

Nach Scheidung zum Künstler

Die Leidenschaft für Kunst hat Brad Pitt jedoch schon lange. Mehrfach wurde er an der Art Basel gesichtet, oder besuchte 2017 das Zürcher Kunsthaus. 2005 baute der Hobby-Architekt in New Orleans Häuser für Menschen, die nach dem Hurrikane Katarina alles verloren hatten.

Aktiv als Künstler wurde Brad Pitt nach seiner Scheidung von Schauspielerin Angelina Jolie (47). 2017 soll er bis zu 15 Stunden täglich in Houseagos Studio in Los Angeles verbracht und getöpfert haben. 

(joe)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 21. September 2022 18:55
aktualisiert: 21. September 2022 18:55