«Game of Thrones» und «Mrs. Maisel» räumen ab

18. September 2018, 13:27 Uhr
Die Fantasy-Serie «Game of Thrones» ist bei den Emmy-Awards in Los Angeles zum dritten Mal mit einem Fernsehpreis als beste Dramaserie ausgezeichnet worden.

Die melancholische 50er-Jahre-Serie «The Marvelous Mrs. Maisel» wurde jedoch der grosse Sieger der Emmy-Awards. Neben dem Preis als beste Comedyserie gewann auch Rachel Brosnahan in der Titelrolle Midge Maisel als beste Schauspielerin in einer Comedy-Serie den wichtigsten Fernsehpreis der Welt. Weitere Preise gab es am Montagabend in Los Angeles für Regisseurin und Autorin Amy Sherman-Palladino.

Die Fantasy-Serie «Game of Thrones» wurde zum dritten Mal als beste Dramaserie ausgezeichnet. Der Schauspieler des «Gnoms» Tyron Lennister, Peter Dinklage, gewann auch den Preis als bester Nebendarsteller in einer Dramaserie.

Gewinner der Herzen an den 70. Emmys ist Regisseur Glenn Weiss. Der Gewinner des Preises «Outstanding directing for a variety special» überraschte alle Zuschauer, indem er Ex-Kugelstosserin Jan Svendsen auf der Bühne einen Heiratsantrag machte.

Bilder aller Gewinner findest du in der Galerie.

Quelle: SDA/red.
veröffentlicht: 18. September 2018 05:24
aktualisiert: 18. September 2018 13:27