Anzeige
Auszeichnung

Genfer Chappatte für Karikatur des Jahres 2020 ausgezeichnet

4. März 2021, 13:55 Uhr
Der Genfer Karikaturist Patrick Chappatte gewinnt für «Corona-Finsternis» den Preis für die Schweizer Karikatur des Jahres 2020. Die Auszeichnung wird traditionell im Rahmen der Jahresrückblicks-Ausstellung «Gezeichnet» im Berner Museum für Kommunikation vergeben.
«Corona-Finsternis» heisst die Karikatur des Jahres 2020. Ersonnen hat sie der Genfer Patrick Chappatte und erschienen ist sie im «Spiegel».
© Hanout/Museum für Kommunikation

Damit gewinnt Chappatte die Auszeichnung nach 2014 und 2012 bereits zum dritten Mal. «Corona-Finsternis» war im vergangenen Jahr in «Der Spiegel» erschienen.

Den zweiten Platz belegt Christof Biedermann für «Das Boot ist voll», erschienen im vergangenen Juli in «Reformiert»; der dritte Platz geht an Gérald Herrmann für «Davos» in der "Tribune de Genève, wie das Museum für Kommunikation am Donnerstag mitteilte.

Wegen der Pandemie-Situation hat in diesem Jahr nicht das Publikum abgestimmt, sondern 46 Pressezeichnerinnen und -zeichner haben die Sieger gekürt. Auch die Ausstellung als solche war von Dezember bis Februar nur im Netz zu besuchen; doch parallel dazu ist unter dem Titel «Von Corona gezeichnet» erstmals ein Cartoon-Buch erschienen. Die nächste Ausgabe von «Gezeichnet» soll am 9. Dezember im Museum für Kommunikation eröffnet werden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. März 2021 13:55
aktualisiert: 4. März 2021 13:55