Szene Openair

Jetzt wird gerappt!

Celia Rogg, 29. August 2019, 16:46 Uhr
Tag zwei am Szene Openair in Lustenau: Die Besucher haben die Caps aufgesetzt und sich in lockere Kleidung geschmissen. Am Freitag wurde nämlich gründlich mitgerappt.

Nach dem wunderschönen Wetter vom Donnerstag drohte Petrus mit Kälte und ordentlichem Regen. Nur mit langen Hosen und Gummistiefel getrauten sich die Besucher des Szene Openairs am zweiten Tag auf das Gelände. Konträr zum Freitag war aber nicht nur das Wetter, sondern auch der Musikstil des Festivals. Trettmann, Jugo Ürdens und Captial Bra liessen die Arme der Besucher in die Lüfte ragen und im Takt mitwippen.

Wir haben die Besucher gefragt, ob sie auch rappen können. Hier findest du das offizielle Szene-Openair-Rap-Video: ?

Werbung

Quelle: FM1Today

Nach ein paar Regentropfen am frühen Nachmittag liess sich die Sonne dann doch noch blicken und es wurde wärmer als erwartet. Die Regenjacken wurden fleissig um den Bauch gebunden oder im Rucksack verstaut. «Ich bin zwar trocken geblieben, jetzt muss ich die Regenjacke aber den ganzen Tag mitschleppen», sagt Reto aus Wien etwas genervt. «Aber wenn's nochmal kommt, dann können wir immerhin im Regen weitertanzen!», erwidert seine Kollegin.

Der Regen kam dann glücklicherweise nicht mehr, dafür sorgte Capital Bra für Aufregung. Der Rapper wusste nämlich überhaupt nicht, wo er sich befand. Mehrmals rief Capital Bra in die Menge: «Schweiz! Wie geht's euch?» und verursachte etwas Verwirrung bei den Zuschauern. Trotzdem störte es die meisten nicht, sondern löste später einige Lacher aus. «Es war total witzig», sagt René aus Berneck.

Am Freitag schaute die Sonne doch noch vorbei.
© Am Freitag schaute die Sonne doch noch vorbei. © FM1Today/Celia Rogg

Quelle: cro
veröffentlicht: 3. August 2019 08:07
aktualisiert: 29. August 2019 16:46