Anzeige
Frankreich

Riesiger Ausstellungskomplex von Milliardärin in Arles eröffnet

26. Juni 2021, 12:33 Uhr
Nach über zehnjähriger Bauzeit ist am Samstag im südfranzösischen Arles ein riesiger Ausstellungspark der Schweizer Milliardärin Maja Hoffmann eröffnet worden.
Der Luma Foundation-Turm ragt über die Dächer der Stadt Arles.
© Keystone/LUMA Arles/Adrian Deweerdt

Im Mittelpunkt des elf Hektar grossen Komplexes steht der spektakuläre 56 Meter hohe Turm des amerikanischen Stararchitekten Frank Gehry. Mit LUMA Arles hat die Miterbin des Hoffmann-La Roche-Pharmakonzerns eines der grössten privaten Kunst- und Kulturprojekte Europas geschaffen. Die Kosten des Gehry-Turms mit einer Fassade aus rund 11 000 Aluminiumkästen, werden auf bis zu 150 Millionen Euro geschätzt.

Das riesige Gelände mitten in Arles hat die 1956 in Basel geborene Kunstsammlerin und Dokumentarfilmproduzentin bereits 2010 für rund 10 Millionen Euro erworben. Die Hallen auf dem Parc des Ateliers - einst Reparaturwerk der französischen Eisenbahn -, wurden sukzessive zu Ausstellungs- und Veranstaltungsorten umgebaut.

Zur Eröffnung werden im Gehry-Ausstellungsturm Werke aus der Sammlung LUMA-Stiftung/Maja Hoffmann gezeigt sowie Exponate aus der Sammlung der Emanuel Hoffmann-Stiftung, die ihre Grossmutter Maja Hoffmann-Stehlin im Jahr 1933 gegründet hat.

Einige der Hallen wurden bereits früher der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, wie aus Anlass der Rencontres d’Arles, weltweit eines der bedeutendsten Fotofestivals, das sie mitfinanziert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Juni 2021 11:25
aktualisiert: 26. Juni 2021 12:33