Töffli-Run weckt Nostalgiegefühle

Stefanie Rohner, 12. Mai 2017, 06:20 Uhr
Eine Töffli-Ausfahrt zur Entschleunigung. Am 10. Juni findet in der Region Frauenfeld der«Land Brand Töffli Run» statt. Dieser soll nicht einfach eine Töffli-Ausfahrt sein, sondern den Besuchern noch viel mehr bieten.

Organisiert wird der Anlass von vier jungen Männern aus dem Thurgau: Matthias (30), Manuel (29), Michael (30) und Christof (31). Die vier Freunde lieben schöne Events und Töffli. Da lag es für sie auf der Hand, gemeinsam ein Projekt umzusetzen. Alle schrauben selbst gern an alten Gefährten, sind im Töffliklub Motofuzzi und machen regelmässige Ausfahrten.

«Wir merken, dass das Interesse an Töfflis gerade bei Leuten in unserem Alter wieder sehr gross ist. Bei vielen kommt gleich ein Nostalgiegefühl auf, wenn sie die alten Boliden sehen», sagt Chris Rohner.

Alle Organisatoren sind um die 30 Jahre alt und haben die Begeisterung am Töffli - wie viele andere in ihrem Alter - wiederentdeckt. Hersteller gibt es nur noch wenige, daher sind viele Töffli zu Raritäten geworden. «Diese will man natürlich pflegen. Die Liebe zu diesen alten Fahrzeugen verbindet und es macht Spass, sie zu reparieren und in Schuss zu halten», sagt Rohner.

Genuss und Entschleunigung

Beim Event geht es nicht nur um die Liebe zum Töffli, sondern auch um Genuss, die Freude an schönen Festen und um die Entschleunigung des Alltags. «Es reizt, zurück zur Langsamkeit zu kommen. Und wie könnte man das besser, als mit einem Gefährt, das nur 30 Km/h fahren kann?», so Rohner. Mit der Durchführung des «Land Brand Töffli Runs» werden auch solche, die daran nicht teilnehmen, automatisch langsamer werden müssen.

Die Strassen werden nur beim Start durch die Innenstadt von Frauenfeld gesperrt, den Rest des Wegs nicht. «Die Strecke wird ausgeschildert und heikle Abschnitte gekennzeichnet. Es wird aber sicher hin und wieder zu Verkehrsbehinderungen kommen», meint Rohner.

Die Strecke zieht sich über 88 Kilometer mit Start und Ziel in Frauenfeld. 333 Töffli-Buebe und Meitle werden durch Thundorf, Weinfelden, Märstetten, Steckborn, Mammern und Hüttwilen fahren.

333 Töffli-Begeisterte fahren am ersten Land Brand Töffli Run mit. Bild: zvg

Ruhm und Ehre

Anmelden kann man sich nicht mehr. «Wir wussten nicht, wie gross das Interesse sein würde, daher haben wir die Teilnehmerzahl beschränkt. Wir bekommen aber auch jetzt noch Anfragen, die wir leider ablehnen müssen», sagt Rohner. Die Ausfahrt mit einigen Stops wird von 11 bis 17.30 Uhr dauern.

Danach findet das «1/8 Mile Race» statt. Dafür gibt es 32 Startplätze. Die Riders können dann gegeneinander antreten. Derjenige, der bis zum Schluss seine Konkurrenz mit Tempo besiegt, gewinnt das Rennen. Einen Preis gibt es nicht. «Dem Gewinner winkt Ruhm und Ehre», sagt Rohner.

«Ein schönes Sommerfest»

Der Event dauert von Freitag, 9. Juni bis Sonntag, 11. Juni und bietet nebst dem Töffli-Run am Samstag ein Rahmenprogramm mit Live-Musik und Essen. «Auch für solche, die nicht so begeistert von Töfflis sind, dürfte es ein schönes Sommerfest werden, da wir Wert auf Details legen. Uns ist wichtig, einen liebevoll gestalteten Event auf die Beine zu stellen», sagt Rohner.

Das OK und der Verein Motofuzzi Frauenfeld möchten den Anlass regelmässig durchführen, warten aber erst einmal die erste Durchführung ab. Wenn alles gut läuft, werden wir das Ganze wahrscheinlich erneut auf die Beine stellen, sagt Rohner.

(str)

Stefanie Rohner
veröffentlicht: 12. Mai 2017 05:30
aktualisiert: 12. Mai 2017 06:20