Analyse

Vinyl boomt weiter – doch die Schweiz bleibt ein blinder Fleck

· Online seit 04.01.2024, 11:31 Uhr
Zum 16. Mal in Folge steigen die Schallplattenverkäufe in Grossbritannien. Für die Schweiz gibt es dazu keine verlässlichen Zahlen. Das wird auch künftig aus einem bestimmten Grund so bleiben.
Anzeige

Die Verkaufszahlen von Schallplatten steigen weiter. Zumindest in Grossbritannien und vielen weiteren Ländern. Laut der British Phonographic Industry (BPI) sind im vergangenen Jahr 5,9 Millionen Einheiten verkauft worden, eine Steigerung von 11,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Natürlich machen physische Tonträger noch immer nur einen kleinen Teil des Marktes aus, in Grossbritannien ist Streaming für rund 80 Prozent verantwortlich. Trotzdem ist das Comeback des Vinyl aussergewöhnlich.

Die Grossen dominieren

Massgeblich dafür verantwortlich in Grossbritannien sind viele neue kleinere Plattenläden, aber auch Giganten wie HMV haben nach vier Jahren in der beliebten Londoner Einkaufsmeile Oxford Street im November 2023 wieder einen riesigen Laden eröffnet.

Verkauft werden die ganz grossen Namen: Die beliebteste Vinylscheibe kam mit «1989 (Taylor's Version)» von Taylor Swift, gefolgt von «Hackney Diamonds» von den Rolling Stones. Ebenfalls in den Top-10 waren Ed Sheeran, Lewis Capaldi und Lana Del Rey. Doch auch Klassiker wie «Rumours» von Fleetwood Mac und «Dark Side of the Moon (Live At Wembley 1974)» von Pink Floyd sind dabei. Taylor Swift ist zusätzlich noch mit den Alben «Speak Now» und «Midnights» in der Spitzenliste vertreten.

In der Schweiz wird importiert

Wie sieht es in der Schweiz aus? Die offiziellen Zahlen der Ifpi Schweiz, des Verbands der Musiklabels, für 2023 kommen voraussichtlich erst im Februar. Doch bereits jetzt lässt sich sagen, dass Vinyl im hiesigen Markt nur eine Nische bleibt.

Das hat einen einfachen Grund: In der Schweiz wird der grösste Teil der Schallplatten über den Direktimport gekauft. Das heisst, dass Kundinnen und Kunden hier ihr Vinyl direkt in Grossbritannien, Deutschland oder den USA kaufen und so die Statistiken in jenen Ländern beeinflussen.

Das waren die meistverkauften Schallplatten 2023 in Grossbritannien:

1. Taylor Swift – «1989 (Taylor's Version)»
2. The Rolling Stones – «Hackney Diamonds»
3. Lana Del Rey – «Did You Know There's a Tunnel Unter Ocean Blvd»
4. Taylor Swift – «Speak Now (Taylor's Version)»
5. Fleetwood Mac – «Rumours»
6. Blur – «The Ballad of Darren»
7. Pink Floyd – «The Dark Side of the Moon»
8. Taylor Swift – «Midnights»
9. Olivia Rodrigo – «Guts»
10. Lewis Capaldi – «Broken by Desire to be Heaven Sent»

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 4. Januar 2024 11:31
aktualisiert: 4. Januar 2024 11:31
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige