Für die Umwelt

Deckel für die PET-Flasche bald nicht mehr abnehmbar

6. Februar 2022, 12:04 Uhr
Laut den EU-Richtlinen müssen neu die Verschlüsse von Plastikflaschen mit der Flasche verbunden sein. Deshalb hängt uns bald der Deckel im Gesicht.
PET-Flaschen erhalten bald neue Deckel.
© Getty

Nach Trinkröhrchen, Wattestäbchen und Plastikgeschirr stehen nun die Plastikdeckel von Trinkflaschen im Fokus. Ab 2024 muss der Verschluss von PET-Flaschen fest verbunden sein. Damit soll verhindert werden, dass Plastikmüll in die Umwelt gelangt.

Wie der «Tagesanzeiger» schreibt, stehen die Flaschen mit den neuen Deckeln bereits in den nächsten Monaten in den Läden. In Deutschland und Spanien hat der Getränkekonzern Coca-Cola erste Abfüllanlagen umgestellt. Italien und Griechenland stehen als nächstes auf der Liste. In der Schweiz werden ab April die ersten Fusetea mit dem neuen Verschluss verkauft. Im Herbst folgt dann die Umstellung bei den Schweizer Anlagen.

Auch der Schweizer Hersteller Rivella setzt zukünftig auf nicht mehr abnehmbare Verschlüsse, wie der «Tagesanzeiger» schreibt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. Februar 2022 12:07
aktualisiert: 6. Februar 2022 12:07
Anzeige