Anzeige

Ashton Kutcher: «Jagen ist ein wunderbarer Sport»

René Rödiger, 2. September 2016, 11:59 Uhr
Ashton Kutcher ist ein ausgekochtes Landei: Er jagt gern und beisst bei Schmerzen die Zähne zusammen. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP Invision/JOHN SHEARER
Ashton Kutcher stammt aus einer ländlichen Gegend und findet deshalb, «Jagen ist ein wunderbarer Sport», wie er dem Magazin «Neon» verriet. «Ich bin mit dem Jagen aufgewachsen.» Auf dem Land seien Männer allgemein weniger verzärtelt als im urbanen Raum.

Seine Familie habe in bescheidenen Verhältnissen in Iowa gelebt - «dort weinen Männer nicht und John Wayne ist Gott! Dort schluckt man seine Gefühle runter und funktioniert.» Bei ihm selbst habe das später dazu geführt, dass er sechs Monate mit einem gebrochenen Ellenbogen rumlief, ohne zum Arzt zu gehen, erzählte der «Two and a Half Men»-Serienstar.

René Rödiger
Quelle: SDA
veröffentlicht: 2. September 2016 11:30
aktualisiert: 2. September 2016 11:59