Gosling: Sexappeal dank Kanada

13. Dezember 2016, 10:28 Uhr
Ryan Gosling - hier in einer Szene des mehrfachen Golden-Globe-Anwärters "La La Land" - findet, seine kanadische Staatsbürgerschaft steigere seine Attraktivität. (Archivbild)
Ryan Gosling - hier in einer Szene des mehrfachen Golden-Globe-Anwärters "La La Land" - findet, seine kanadische Staatsbürgerschaft steigere seine Attraktivität. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP Lionsgate/DALE ROBINETTE
Hollywoodstar Ryan Gosling hat für seinen Ruf als Frauenschwarm eine ungewöhnliche Erklärung. Es sei seine kanadische Staatsbürgerschaft, die ihn für viele attraktiv mache. «Das ist das einzige, was Sinn macht», sagte er dem Männermagazin «GQ».

«Ich glaube, Amerika realisiert gerade erst, dass es einen Ort namens Kanada gibt», sagte der Schauspieler. Er nimmt damit darauf Bezug, dass etliche US-Promis angekündigt hatten, sie würden im Falle eines Wahlsiegs von Donald Trump nach Kanada auswandern.

Gosling gilt seit 2011 als Frauenheld. Damals hatte eine US-amerikanische Studentin in ihrem Blog Fotos von Gosling veröffentlicht, auf denen sie ihm feministische Sprüche in den Mund legte. Die Memes kursierten bald weltweit im Internet.

Zurzeit ist Gosling im Film «La La Land» zu sehen, der für sieben Golden Globes nominiert wurde. Er selbst geht in der Kategorie «Bester Schauspieler in einem Musical-Film oder einer Komödie» ins Rennen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 13. Dezember 2016 10:18
aktualisiert: 13. Dezember 2016 10:28