Trotz Doku

Harry und Meghan sollen bei Charles' Krönung dabei sein

17. Dezember 2022, 11:36 Uhr
Trotz ihrer Vorwürfe gegen den Palast sollen Prinz Harry und Herzogin Meghan einem Bericht zufolge zur Krönung von König Charles III. im kommenden Jahr eingeladen werden.
Ein Bild von der Beerdigung der Queen – Harry und Meghan (hinten) sollen bei Charles' Krönung (unten links) dabei sein. (Archiv)
© Keystone
Anzeige

«Alle Mitglieder der Familie werden willkommen sein», zitierte der «Telegraph» am Samstag eine royale Insider-Quelle. Charles ist seit dem Tod seiner Mutter Queen Elizabeth II. bereits neuer britischer Monarch, offiziell gekrönt wird er jedoch erst am 6. Mai 2023 in einer feierlichen Zeremonie. Am gleichen Tag wird Harry und Meghans Sohn Archie seinen vierten Geburtstag feiern.

In einer mehrteiligen Netflix-Dokumentation erhob das Paar erneut Vorwürfe gegen den Palast. Sein Vater Charles habe die Unwahrheit gesagt und sein Bruder Prinz William habe ihn angeschrien, erzählt Harry (38) vor laufender Kamera im Rückblick auf die Diskussionen über seinen Ausstieg aus dem Königshaus. Ausserdem beschuldigten er und Meghan (41) den Palast, gezielt negative oder falsche Informationen über sie an die Medien gegeben zu haben.

Die Royal Family beabsichtige nicht, öffentlich zu den Vorwürfen Stellung zu beziehen, berichtete der «Telegraph». Man wolle Würde bewahren und nicht darauf bestehen, das letzte Wort zu haben, zitierte das Blatt seine Quellen.

(sda)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 17. Dezember 2022 11:36
aktualisiert: 17. Dezember 2022 11:36