Secondhand-Mode der Kardashians

Influencerin bekommt Kylie Jenners schmutzige Hose

29. September 2022, 14:03 Uhr
Die Kardashians verkaufen online Kleider, die sie selbst getragen haben. Influencerinnen berichten über die Ware aus dem Online-Shop. Einige sind begeistert, andere kriegen schmutzige Kleider.
Anzeige

Eine Birkin-Handtasche für 65'000 Dollar oder ein H&M-Pullover für 20 Dollar: Die Kardashians verkaufen in ihrem Onlineshop «Kardashian Kloset» Ware aus ihrem Kleiderschrank. Vor drei Jahren begann der Familien-Clan, Kleider und Accessoires zu verhökern. Auf Social Media zeigen Fans, wie sie die Kardashian-Stücke auspacken und anprobieren.

Tiktokerin ist begeistert vom Kardashian-Paket

Eine Tiktokerin erzählt, wie sie im Onlineshop eine Jacke und Schuhe von Kendall Jenner gekauft hat. Für die Jacke bezahlte sie 175 Dollar. Die Käuferin ist begeistert und habe neben den beiden Produkten auch noch mehr gekauft.

@krazysarai should I buy more??🫢👀 full video in my bio #kardashians #fyp #greenscreen ♬ original sound - Sarai Jones

In der Kommentarspalte wird eher gespottet. Userinnen bezeichnen die Jacke in gelb und grün als «Maiskolben-Kostüm» oder als «Barney-Anzug», weil das Kleidungsstück an eine Figur aus der Kinderserie erinnert.

Youtuberin bekommt schmutzige Kleidung

Auch die Youtuberin Roxxsaurus ging bei den Kardashians einkaufen. Auf der Shopping-Tour gab sie 600 Dollar aus und beschwert sich darüber, dass die Kleider nicht mal sauber geliefert wuden. Auf einer Hose fand sie einen Fleck und auf einem anderen Stück ein «kurzes schwarzes Haar», wie sie im Video erzählt.

Die Zuschauerinnen und Zuschauer sind empört: «Das widert mich an», schreibt eine Userin, es spiele keine Rolle ob sie berühmt sind oder nicht. Eine andere schreibt, sie reinige ihre Kleidung auch nochmals, wenn sie diese spende und die Kardashians sollten dies auch machen.

(log)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 29. September 2022 14:08
aktualisiert: 29. September 2022 14:08