Keith Flint von The Prodigy ist tot

Angela Mueller, 4. März 2019, 14:20 Uhr
Der Frontmann der britischen Band The Prodigy wurde heute Montag tot in seinem Haus in Dunmow in England aufgefunden. Von der Polizei der britischen Grafschaft Essex wurde ein Fremdverschulden zunächst ausgeschlossen.

Seine Band war legendär und sein doppelter Irokesenschnitt auch: Der 49-jährige Sänger Keith Flint ist gestorben, er wurde am Montag leblos in seinem Haus aufgefunden, wie die lokale Polizei gegenüber den Medien bestätigt. Laut Polizei wird sich nun die Gerichtsmedizin mit den Todesumständen befassen.

Als Sänger der Elektro-Rockgruppe wurde der exaltierte Flint in den 1990er Jahren weltbekannt. Seinen letzten Auftritt in der Schweiz hatte Flint mit The Prodigy am letztjährigen Greenfield Festival in Interlaken BE.

Kürzlich erschien unter dem Titel «No Tourist» ein neues Album der Formation, die in den 1990ern mit Hits wie «Firestarter» und «Breathe» für Furore sorgte. Flint war neben seiner exzentrischen Erscheinung auch für seinen ausschweifenden Lebensstil bekannt.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 4. März 2019 13:15
aktualisiert: 4. März 2019 14:20