Massimo Rocchi: "Mein Publikum ist klüger als ich"

Christine König, 16. September 2015, 13:08 Uhr
Massimo Rocchi geht davon aus, dass sein Publikum klüger ist als er: So rechtfertigt der Schweizer Kabarettist denn auch die trockenen Inhalte seines Programms.
Massimo Rocchi geht davon aus, dass sein Publikum klüger ist als er: So rechtfertigt der Schweizer Kabarettist denn auch die trockenen Inhalte seines Programms.
© /KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Massimo Rocchi ist sich sicher: "Mein Publikum ist klüger als ich". Den Grund für das hohe Intelligenzniveau bei seinen Auftritten sieht er in den guten Schweizer Schulen und der Tatsache, dass die Menschen hierzulande viel lesen.

Für entsprechend akzeptabel hält es der 58-jährige Komiker, die Zuschauerinnen und Zuschauer in seinem aktuellen Programm "EUä" mit einem trockenen Thema wie der Bundesverfassung zu konfrontieren. "Jeder denkt: Oh, mein Gott, was kann man damit anfangen?' Dabei ist die Bundesverfassung sehr lustig!", so Rocchi in der "Coopzeitung".

Man müsse sie nur mal laut lesen, so mühsam sei das nicht: Mit 0,4 Zentimeter im Vergleich zur 37 Zentimeter dicken EU-Verfassung sei das Regelbuch geradezu dünn - eigentlich zu dünn. "Dabei bräuchten wir dringend jemanden, der uns sagt, welche Farbe eine Tomate haben muss und welchen Durchmesser eine Pizza Napoletana..."

Christine König
Quelle: sda
veröffentlicht: 16. September 2015 12:57
aktualisiert: 16. September 2015 13:08