Anzeige

Pippa hat Ja gesagt

René Rödiger, 20. Mai 2017, 14:36 Uhr
Pippa Middleton hat heute Samstag in der St.Mark's Kirche in Englefield James Matthews geheiratet - in St.Galler Stickerei. Unter den Gästen waren auch Roger und Mirka Federer.

Pippa Middleton, die Schwester von Herzogin Kate, hat am Samstagnachmittag Ja gesagt. In der St.Mark's Kirche im kleinen Örtchen Englefield hat sie den Geschäftsmann James Matthews geheiratet.

In der Kirche waren laut Fotos und Videos streng verboten, vor der Kirche standen jedoch zahlreiche Fotografen und Fans. Die 33-jährige Braut trug zur Hochzeit ein weisses Kleid von Designer Giles Deacon. Die Stickereien für das Kleid kommen vom St.Galler Familienbetrieb Forster Rohner.

Pippa Middleton war bei Kates Hochzeit vor sechs Jahren Trauzeugin gewesen und hatte mit ihrem figurbetonten Kleid viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Am Samstag revanchierte sich Kate und richtete das Designerkleid ihrer Schwester vor dem Betreten der Kirche.

In der Kirche im Örtchen Englefield waren zahlreiche prominente Gäste anwesend, darunter Kate und Prinz William mit ihren Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte sowie Williams Bruder, Prinz Harry. Dessen Freundin, die US-Schauspielerin Meghan Markle, bekamen Fotografen zunächst nicht vor der Linse. Nach Medienberichten sollte sie am Vorabend mit dem Flieger in Grossbritannien gelandet sein.

Auch der Schweizer Tennisspieler Roger Federer und seine Frau Mirka waren zu der Trauung eingeladen und strahlten mit anderen Prominenten um die Wette.

Nach der Hochzeit geht das Fest auf dem Anwesen der Familie Middleton weiter. In Bucklebury werden mehrere hundert Gäste erwartet.

René Rödiger
Quelle: SDA/red.
veröffentlicht: 20. Mai 2017 13:45
aktualisiert: 20. Mai 2017 14:36