Schweiz

Spektakuläre Akrobatik-Show in 3000 Meter Höhe

23. Juni 2020, 21:26 Uhr
Schwindelerregender Hochseilakt in 3000 Metern: Vier Akrobaten gedachten am Dienstag in Les Diablerets VD der von der Coronavirus-Krise gebeutelten Kulturschaffenden. An der Aktion beteiligt waren Freddy Nock, Sheila Nicolodi, Ramon Kathriner und David Maillard.

Freddy Nock, der bereits 22 Weltrekorde auf seinem Konto hat, fügte am Dienstag in den Waadtländer Alpen drei weitere zu seiner Liste hinzu. Und dies auf den Tragseilen der Seilbahn, die den Col du Pillon (1546 m) mit dem Scex Rouge (3000 m) verbindet.

Nocks erste Herausforderung bestand darin, bei einer Neigung von mehr als 39 Grad eine Distanz von 40 Metern zurückzulegen. Der alte aktuelle Rekord lag unter 38,06 Grad. Die zweite Höchstleistung bestand darin, mit dem Velo in einer nie zuvor erreichten Höhe über die Kabel zu fahren, 367 Meter in 175,4 Metern Höhe.

Zudem balancierte sich der Star-Seiltänzer auch mit verbundenen Augen über eine Distanz von 151 Metern und in einer Höhe von 200 Metern über dem Boden über das Seil - wie üblich ohne jegliche Sicherung. Nock selbst bezeichnete dieses Programm als «das schwierigste seiner gesamten Karriere».

Sein Berufskollege Ramon Kathriner vollführte bei der Mittelstation Cabane Kunststücke im bekannten «Todesrad». Die italienische Künstlerin Sheila Nicolodi zeigte eine akrobatische Pole-Dance-Show. David Maillard präsentierte seine Virtuosität an einem Gummiband hängend unter der Gondelkabine etwa 200 Meter über dem Boden.

Die «Glacier 3000 Air Show» wurde von DJ Michel Cleis vertont und vom Schauspieler und Jazzmusiker Troy Anderson präsentiert, der kürzlich die Rolle von Louis Armstrong im Film «Capone» spielte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Juni 2020 18:05
aktualisiert: 23. Juni 2020 21:26