Stern für Ryan Reynolds auf Walk of Fame

16. Dezember 2016, 08:43 Uhr
Bei der Sternen-Einweihung auf dem Walk of Fame zieht Ryan Reynolds Tochter eine kleine Show ab.
Bei der Sternen-Einweihung auf dem Walk of Fame zieht Ryan Reynolds Tochter eine kleine Show ab.
© KEYSTONE/EPA/MIKE NELSON
Nicht im schwarzen-roten «Deadpool»-Kostüm, sondern mit Anzug und Krawatte holt sich Ryan Reynolds eine weitere Auszeichnung ab. Zu der Sternen-Feier auf dem Walk of Fame briachte er seine grosse Familie mit.

Die Zeremonie auf dem berühmten Trottoir im Herzen von Hollywood wurde zur grossen Familienfeier. Reynolds brachte seine drei älteren Brüder, seine Mutter, seine Ehefrau und Kollegin Blake Lively und ihre gemeinsamen zwei Töchter mit. Reynolds erhielt die 2596. Plakette auf dem Trottoir, es war die letzte Sternen-Zeremonie in diesem Jahr.

Im Blitzlichtgewitter der Fotografen posierte Reynolds mit der zweijährigen James und ihrer im September geborenen Schwester auf der Sternenplakette. «Du bist das Beste, was mir je passiert ist», sagte er vor jubelnden Fans an seine Frau gerichtet.

Als 15-Jähriger sei er mit seinem Bruder Patrick erstmals über den Hollywood Boulevard gelaufen und habe damals die Sterne der grossen Filmstars bewundert, sagte Reynolds. Er hätte sich nie vorstellen können, hier selbst einmal verewigt zu sein. «Dies ist ein unglaublicher Moment für mich», beteuerte der Schauspieler.

US-Schauspielerin Anna Faris, die mit Reynolds die Komödie «Just Friends» (2005) drehte, pries ihren Co-Star als einen Kollegen, der beim Dreh das Beste aus allen heraushole. Die Zusammenarbeit verglich sie mit einem «intensiven Ping-Pong-Spiel», das sehr viel Spass und zugleich etwas Angst mache.

Der Schauspieler holte diese Woche mit seiner Rolle als witziger «Deadpool»-Superheld eine Golden-Globe-Nominierung als bester Komödiendarsteller. Er spielte zuvor in Filmen wie «The Proposal», «Green Lantern» und «Woman in Gold» mit.

Die Dreharbeiten zu «Deadpool 2» sollen 2017 beginnen. In der Marvel-Comic-Verfilmung spielt Reynolds den krebskranken Ex-Soldaten Wade Wilson, der nach einem riskanten Experiment zwar geheilt, aber auch entstellt ist und mit neuen Kräften zum Superhelden wider Willen wird.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 16. Dezember 2016 08:00
aktualisiert: 16. Dezember 2016 08:43