Netflix-Serie

Szenen aus Netflix-Serie «Bridgerton» landen auf Pornoseiten

19. Januar 2021, 08:08 Uhr
Die Serie «Bridgerton» aus der Londoner High Society wird derzeit weltweit auf Netflix fleissig gestreamt. Einige Szenen aus der freizügigen Serie sind nun auf Pornoseiten gelandet.

Intime Gespräche, wildes Geknutsche und heisse Nächte – die Serie «Bridgerton» hat viele freizügige Szenen zu bieten. Sie spielt in der Londoner High Society um 1813 und es geht hauptsächlich darum, dass die weiblichen Familienmitglieder verheiratet werden und die männlichen eine Frau finden. Diese Liaisons werden auf pompösen Bällen und edlen Dinners gemacht oder Pläne dafür geschmiedet.

Natürlich gibt es auch in dieser scheinbar heilen Welt Skandale, Intrigen und viele Liebesszenen, die nun anscheinend auf Pornoseiten verbreitet werden. Gemäss der britischen Sun soll die Verbreitung der Szenen zu «Wut und Bestürzung» im Cast rund um Phoebe Dynevor und Regé-Jean Page geführt haben.

Netflix sei bereits aktiv geworden und gehe gegen diese Raubkopien vor. Viele Clips sollen von den Seiten entfernt worden sein und der Streamingdienst droht mit saftigen Bussen.

Phoebe Dynevor äusserte sich Ende Dezember zu den freizügigen Szenen und betonte damals deren Wichtigkeit. Die Szenen hätten sich nie nur wie Sexszenen angefühlt, sondern sie hätten eine Geschichte erzählt. Die der Filmfigur Daphne, die eine sexuelle Entwicklung durchmachte.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Januar 2021 21:14
aktualisiert: 19. Januar 2021 08:08