Titten, Talk und Tummheit - die grüne Hölle feiert Jubiläum

Erika Pál, 13. Januar 2016, 15:32 Uhr
RTL/Stefan Gregorowius
RTL/Stefan Gregorowius
Seit zehn Jahren verblödet RTL unsere Hirnzellen mit dem Dschungelcamp. Zickenkrieg, nackte Opa-Hintern und eklige Insekten-Gerichte. Da die letzten zwei Ausgaben zum Gähnen langweilig waren, gibt es dieses Jahr neue Regeln: keine Luxus-Hotels mehr und Kontaktsperre. Der Wahnsinn startet am Freitag. Das sind die Bewohner.

Wenn längst vergessene Menschen, die ein- oder zweimal in der Öffentlichkeit standen, sich zum Affen machen und Känguru-Hoden in ihre Backen stopfen, dann ist wieder Dschungelcamp angesagt. Ekelfernsehen in Höchstform.

RTL hat es bei der Auswahl seiner Kandidaten nicht schwer, tummeln sich doch im Kosmos der seichten Unterhaltung und Möchtegern-Berühmtheiten genügend potenzielle Fremdschämer.

Aber nein. Der Sender hält den Zuschauer für wirklich blöd und veranstaltete einen noch hirnverbranntere Casting-Show, in der ehemalige Teilnehmer der "Hilfe, ich bin ein Star - Holt mich hier raus"-Sendung, um eine erneute Teilnahme im Dschungelcamp kämpfen können.

Siegerin dieses Vorlaufs war Ex-Dschungelkönigin Brigitte Nielsen ("Was geht los da rein?"). Die ehemalige Frau von Sylvester Stallone ist also auch in diesem Jahr dabei und will ihr Krönchen verteidigen.

Die weiteren elf Kandidatinnen und Kandidaten

Es wäre nicht Dschungelcamp, wenn nicht noch ein Scheintoter mitmachen würde. In diesem Jahr wurde Gunter Gabriel verpflichtet. Der 73jährige Schlagersänger tritt mittlerweile auf Möbelmarkt-Eröffnungen auf.

 

Jenny Elvers. Ex-Alkoholikerin und ehemaliges It-und Partygirl. Die Schauspielerin will im Dschungelcamp endlich ihr wahres Gesicht zeigen - Gott bewahre.

 

Auf ihn hat die Welt gewartet: Jürgen Milski. Einige unter euch erinnern sich vielleicht noch.

Milski ist Reality-TV erprobt. 2000 nahm er an der ersten Staffel von Big Brother teil. Zusammen mit seinem damaligen "Bruder" Zlatko nahm er den Song "Grosser Bruder" auf. Dieser wurde ein Hit und erreichte Gold- sowie Platinstatus.

 

Ein Bild wie aus einem schlechten Pornoheft: Muckis im Grünen. Die geballte Ladung Testosteron liefert Thorsten Legat. Der ehemalige Fussballprofi möchte im Camp ein Vorbild für alle sein. Fragt sich nur, ob er mit seinem Intellekt oder den Muskeln auftrumpfen möchte?

 

Bleiben wir bei den Hormonen. Einen Überschuss an Östrogen legt Sophia Wollersheim an den Tag. 28 Jahre jung und schon so verbraucht. Die Ehefrau eines ehemaligen Puffbetreibers setzt im Dschungel ganz auf ihre inneren Werte. "Ich möchte den 'Mensch Sophia' zeigen. Die Leute sehen ja immer nur die äussere Fassade." Aha, Kunststück! Der Wasserfall steht jedenfalls bereit...

 

Rolf wer? Rolf Zacherl. Ein Schauspieler, der seinen Zenit bereits seit langem überschritten hat. Der langjährige Vegetarier wird bestimmt für die eine oder andere peinliche Szene sorgen. RTL ist ja bekannt dafür, dass sie ihren Bewohnern nur das Beste vom Tier vorlegen.

 

Es geht noch tiefer, viel tiefer - angekommen beim Promi-Status H: Helena Fürst. Sie hat sich bei RTL als "Anwältin für die Armen" für die benachteiligte Schicht eingesetzt. Wir tippen mal, dass sie als eine der Ersten den Dschungel verlassen wird. Laaaaaaaaaangweilig.

 

"Yeahh..yeaah...wuuhuu..! HALLO!!" Hallo Ricky Harris. Der ehemalige Talkmaster und Moderator gehört ebenfalls in die "Wer-ist-das-denn?"- Kategorie. Man darf gespannt sein, ob er die eine oder andere Gesprächsrunde mit seiner ausgeflippten Art leiten wird.

 

Auf ihn hier freuen sich wohl die meisten. Menderes. Man kennt ihn als Stehaufmännchen aus der Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar". Er besuchte mehrere Castings und wollte die Jury mit seiner Michael-Jackson-Darbietung überzeugen.

 

Eine weitere Casting-Kandidatin: Nathalie Volk nahm irgendwann mal bei "Germany's Next Topmodel" teil und fiel durch ihr fürchterliches Zickengehabe auf. Mehr gibt es zu ihr auch nicht zu sagen.

 

Dieser Mann sammelt Titel. David Ortega ist der Ex von Gina-Lisa Lohfink, Ex-Big-Brother-Bewohner und Ex-Köln 50667-Darsteller. Der Südländer will mit seinem Temperament das Blut im Dschungel zum Kochen bringen.

 

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" startet diesen Freitag 15. Januar um 21:15 Uhr auf RTL.

Erika Pál
veröffentlicht: 13. Januar 2016 14:54
aktualisiert: 13. Januar 2016 15:32