Tatort

Wachtveitl: Kult zu werden, war nie das Ziel

19. November 2019, 17:14 Uhr
«Tatort»-Schauspieler Udo Wachtveitl hatte nie die Absicht, Kult-Kommissar zu werden.
© Keystone/DPA/TOBIAS HASE
Als es für die Münchner «Tatort»-Ermittler Ivo Batic und Franz Leitmayr im Jahr 1991 losging, hatten die Schauspieler offenbar noch nicht an diese Karriere gedacht. «Kult zu werden, war nie unser Ziel», sagt Leitmayr-Darsteller Udo Wachtveitl.

«Als damals die Rechtsabteilung des BR einen Rahmenvertrag über wenigstens sechs Fälle mit uns machen wollte, haben wir das als unkünstlerisch und zu sehr fesselnd von uns gewiesen», sagte der 61-Jährige der Zeitung «Der Neue Tag».

«Inzwischen sind wir bei Fall Nummer 84. So gehts manchmal mit gschlamperten Verhältnissen - sie erwiesen sich als stabil.» Wenn man die Anzahl der Fälle zum Massstab nimmt, ist das Münchner Team sogar das dienstälteste.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. November 2019 17:10
aktualisiert: 19. November 2019 17:14