«Weg mit dem Krönchen, Mädels»

Stefanie Rohner, 25. Januar 2019, 12:58 Uhr
Jastina Doreen Riederer wurde von der Miss-Schweiz-Organisation per sofort freigestellt – doch das war nicht genug. Immer mehr Vorwürfe hageln auf die ehemalige Miss Schweiz ein. In ihrer Instagram-Story nimmt sie Stellung dazu.

«Weg mit dem Krönchen, Mädels! Aufstehen, Haare zerzausen und leben», schreibt sie auf ihrem Instagram-Account. Dazu singt sie den Song «My Way» von Frank Sinatra.

Die Zeilen könnten besser nicht passen: «Ich habe es auf meine Art getan». Da dürfte sie wohl auf die zehnmonatige Amtszeit als Miss Schweiz ansprechen. Laut Miss-Schweiz-Organisation darf sie sich aber nicht mal Ex-Miss-Schweiz nennen.

Werbung

Auch der Text zu ihrem neuesten Post dürfte ganz klar mit der Kündigung zu tun haben. Dort schreibt sie: «Lebe deine eigene Melodie des Lebens und tanze nicht nach Noten anderer, denn diese können dich aus dem Takt bringen.»

Jastina Doreen meldete sich so auf Instagram zu Wort. Bild: Jastina Doreen/ Instagram
Jastina Doreen meldete sich so auf Instagram zu Wort. Bild: Jastina Doreen/ Instagram

Durch Medien von Kündigung erfahren

Es kriselte bereits im Sommer vergangenen Jahres, als man ihr den Lohn kürzte. Dies geschah, weil es zu wenige Anfragen gab. Laut der Organisation habe sie dies aber akzeptiert.

Nun wurde sie freigestellt, da sie laut Organisation ihre Verträge nicht eingehalten habe und wochenlang nicht zu erreichen gewesen sei. Wie 20min.ch schreibt, habe Riederer durch die Medien von ihrer Kündigung erfahren.

Das Instagram-Profil hat sie schon angepasst. Sie nennt sich nun «Miss Universe Switzerland 2018» und hat für Bookings nun ihre eigene Mailadresse aufgeführt.

Seit der Kündigung hat Riederer auf jeden Fall mehr Follower gewonnen. 700 zusätzliche Personen folgen ihr seit dem Rauswurf.

Stefanie Rohner
Quelle: red.
veröffentlicht: 25. Januar 2019 12:21
aktualisiert: 25. Januar 2019 12:58