20-Jähriger wollte Mitbewohner töten

Stefanie Rohner, 19. September 2018, 16:53 Uhr
Die Polizei nahm den mutmasslichen Entführer von Markus Würth fest.
Die Polizei nahm den mutmasslichen Entführer von Markus Würth fest.
© Symbolbild: iStock
Im Allgäu haben sich dramatische Szenen abgespielt. Ein 20-Jähriger soll versucht haben, seinen 19-jährigen Mitbewohner zu töten. Nun ermittelt das Kriminalkommissariat Ravensburg.

Der 20-jährige Tatverdächtige wird verdächtigt, seinem Mitbewohner im deutschen Isny mit einem Messer in die Brust gestochen zu haben. Des Weiteren soll der junge Mann versucht haben, den 19-Jährigen zu ersticken.

Dieser konnte sich aber losreissen und zu einem Nachbarn flüchten. Er wurde im Anschluss zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Das Motiv für die Tat ist noch unklar. Das Amtsgericht Ravensburg hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg einen Haftbefehl gegen den 20-Jährigen erlassen. Er wurde verhaftet und befindet sich derzeit in einer Justizvollzugsanstalt.

Stefanie Rohner
Quelle: red.
veröffentlicht: 19. September 2018 16:53
aktualisiert: 19. September 2018 16:53