Aargau

Baggerführer stirbt bei Unfall in Oftringen

15. September 2020, 09:33 Uhr
Die Kantonspolizei Aargau nahm Ermittlungen auf, um den genauen Unfallhergang zu klären. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Ein 45-jähriger Baggerführer ist am Montagvormittag in Oftringen AG tödlich verunglückt. Der Bagger war laut Polizei einen steilen Abhang hinuntergestürzt.

Der Angestellte eines Gartenbauunternehmens arbeitete zuvor mit seinem kleinen Bagger oberhalb eines steilen Grundstücks, wie die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mitteilte. Dabei sei der Bagger wohl abgerutscht, worauf er rund 15 Meter in die Tiefe gestürzt sei.

Der Rettungsdienst und die Polizei trafen den Arbeiter leblos neben dem Bagger am Boden an. Trotz Reanimationsmassnahmen sei der 45-Jährige auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlegen, schrieb die Polizei weiter.

Sie habe Ermittlungen aufgenommen, weil die genauen Umstände des Unfalls unklar seien. Die Staatsanwaltschaft Zofingen-Kulm eröffnete eine Untersuchung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. September 2020 09:30
aktualisiert: 15. September 2020 09:33