Wegen Klimawandel

Bill Gates fordert im Kampf gegen Hunger mehr Gentechnik

13. September 2022, 06:01 Uhr
Microsoft-Gründer Bill Gates fordert im Kampf für die weltweite Ernährungssicherheit mehr Gentechnik. «Weil die Menschheit das Klima ruiniert hat, gibt es keinen anderen Weg, um die Produktivität der afrikanischen Landwirtschaft zu verdoppeln».
Die Gentechnologie könnte laut Microsoft-Gründer Bill Gates die Probleme in der Welternährung lindern helfen. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/FRANCK ROBICHON
Anzeige

Wenn die internationale Gemeinschaft in neue, etwa gegen Dürre widerstandsfähige Samen investiere, könne Afrika seine Ernte verdoppeln, sagte Gates in einem Interview mit dem deutschen «Handelsblatt». Dazu brauche es mehr Offenheit gegenüber Gentechnik.

Der Co-Vorsitzende der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung wies auf die Verantwortung der reichen Länder für die Klimaerwärmung hin. «Die reiche Welt hat dieses gigantische Problem geschaffen, das Afrikas landwirtschaftliche Produktivität heute schon mit höheren Temperaturen schadet», erklärte Gates. Die Corona-Pandemie und der russische Angriffskrieg in der Ukraine bezeichnete Gates als gigantische Rückschläge für die Welternährung.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. September 2022 06:07
aktualisiert: 13. September 2022 06:07