Bus rast in Menschenmenge

Sandro Zulian, 25. Dezember 2017, 15:03 Uhr
Beim Vorfall in Moskau sind mindestens vier Menschen ums Leben gekommen.
© instagram.com/ya._.na._.love
In Moskau ist ein Linienbus in eine Menschenmenge gefahren und hat mindestens fünf Menschen tödlich verletzt. Nach Agenturmeldungen vom Montag wurden weitere 15 Fussgänger verletzt. Der Fahrer wurde verhaftet; er soll die Kontrolle über seinen Bus verloren haben.

Der Bus fuhr noch die Treppe zu einer Unterführung hinunter und blieb dort stehen, wie Bilder im Internet zeigten. Schauplatz des Vorfalls ist eine Hauptstrasse im Westen der russischen Hauptstadt, an der ein vielbesuchtes Einkaufszentrum und eine U-Bahn-Station liegen.

Schauplatz des Vorfalls war der Kutusowski Prospekt, eine Hauptstrasse im Westen der russischen Hauptstadt, an der ein vielbesuchtes Einkaufszentrum und die U-Bahn-Station Slawjanski Bulwar liegen.

Die Polizei sprach von einem Unfall, ausgelöst durch technisches Versagen oder einen Fahrfehler. Allerdings zeigen nicht verifizierte Internetvideos, wie der Bus erst langsam durch eine Lücke zwischen anderen Fahrzeugen manövriert und dann die Treppe hinab rast. Das Fahrzeug gehörte einer örtlichen Buslinie.

Auf Twitter und Instagram posteten die ersten Nutzer Handybilder und Videos des Vorfalls.

Кошмар! Соболезную!!!

Ein Beitrag geteilt von Ya._.Na (@ya._.na._.love) am

Auch ein Amateurvideo des Vorfalls mit dem Linienbus ist aufgetaucht.

Achtung: Das folgende Video ist für sensible Personen nicht geeignet.


Sandro Zulian
veröffentlicht: 25. Dezember 2017 13:53
aktualisiert: 25. Dezember 2017 15:03