Apple iOS 14.5

Datenschutz und Gesichtserkennung mit Maske – das kann das neue Apple-Update

Mauro Lorenz, 20. April 2021, 11:59 Uhr
Am Dienstag lädt Apple zur virtuellen Keynote und präsentiert neue Produkte. (Archiv)
© KEYSTONE/AP/MARY ALTAFFER
Heute Dienstagabend präsentiert Apple neue Produkte. Weiter veröffentlicht der Techkonzern das neue Software-Update, das Datensammlern wie Facebook den Krieg erklärt. Hier erfährst du, was bereits bekannt ist.

Bei der Apple-Keynote werden regelmässig die wichtigsten Produkte und Schritte des Konzerns vorgestellt. Die perfekt inszenierten Präsentationen, bei denen nichts dem Zufall überlassen wird, bedeuten für Techfans, was für Fussballfans die Champions League ist.

Am Dienstag (ab 19 Uhr Schweizer Zeit) wird neben den neuen Produkten vor allem das Software-Update im Zentrum stehen. Dieses soll nämlich den Datenschutz verstärken, was für andere Grosskonzerne wie Facebook Milliardenausfälle bedeuten könnte.

Datenschutz

Laut «Macwelt» lanciert Apple eine Anti-Tracking-Funktion. Damit können die iPhone-Besitzer in Zukunft entscheiden, ob sie sich zu Werbezwecken überwachen lassen wollen oder nicht. Bedeutet, dass jede installierte App zuerst um Erlaubnis fragen muss, um die Userinnen und User zu tracken.

Ein Schlag ins Gesicht für Facebook. Das Geschäftskonzept basiert auf dem Sammeln und Verkaufen von Daten und nun werden viele Nutzer den Zugriff darauf verweigern. Seit längerem ist ein Kampf zwischen den beiden Techgiganten im Gange und dies wird wohl nicht der letzte Steinwurf in den Garten des Gegenübers gewesen sein.

Neue Emojis

Im neuen Update sind auch 214 neue Emojis enthalten. Dabei wird Diversität gefördert und die bereits bestehenden Hautfarben- und Geschlechterkombinationen werden weiter ausgebaut. Auch ein brennendes Herz wird es geben, was der Schlagersängerin Beatrice Egli sicherlich gefallen wird.

Apple lanciert 214 neue Emojis.
© blog.emojipedia

Gesichtserkennung trotz Maske

Viele werden sich über diese Nachricht freuen. Zum Beginn der Pandemie waren viele iPhone-Nutzer verwirrt, als sie mit grossen Augen auf ihr iPhone starrten und nichts passierte. Ab iOS 14.5 wird es nun möglich sein, trotz Maske die Gesichtserkennung zu benutzen.

Xbox-Spiele 

Auch für Gamer gibt es gute Nachrichten. Laut «The Verge» wird am 20. April XCloud offiziell auf iOS erschienen. Über den Gamingdienst soll es möglich sein, Xbox-Spiele auf iPhones und iPads zu spielen.

Neue Versionen des iPads?

Auch bei der Hardware soll es Neuheiten geben. Laut Gerüchten soll sowohl eine neue Version des iPad Pro als auch des iPad Mini präsentiert werden. Fakt ist, der weltweite Umsatz durch iPad-Verkäufe ist während der Coronakrise um 40 Prozent gestiegen – das iPad ist neben dem iPhone zum Verkaufsschlager geworden.

Mauro Lorenz
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. April 2021 11:25
aktualisiert: 20. April 2021 11:59