WM-Held von 1990

Deutsche Fussball-Ikone Andreas Brehme stirbt unerwartet

20.02.2024, 12:38 Uhr
· Online seit 20.02.2024, 10:01 Uhr
Der deutsche Fussballer Andreas Brehme ist unerwartet verstorben. Der einstige WM-Held wurde 63 Jahre alt.
Anzeige

Der gebürtige Hamburger erlag in der Nacht auf Dienstag einem Herzstillstand. 1990 hatte der Verteidiger Deutschland im WM-Final gegen Argentinien mit einem verwandelten Penalty zum Titel geschossen.

Mit Brehme verliert Fussball-Deutschland innert kürzester Zeit eine weitere Schlüsselfigur aus dem Nationalteam, das 1990 den WM-Titel geholt hatte. Anfang Januar starb Franz Beckenbauer mit 78 Jahren. Dieser hatte die Weltmeisterschaft 1974 als Spieler und 1990 als Trainer gewonnen.

Bei Inter Mailand am erfolgreichsten

Brehme, der die meiste Zeit seiner Karriere für den 1. FC Kaiserslautern und auch für Bayern München und Inter Mailand spielte, lief 86-mal für die deutsche Nationalmannschaft auf und nahm an drei Weltmeisterschaften teil. Mit seinem Penaltytreffer zum 1:0 in der 85. Minute bescherte der Aussenverteidiger Deutschland 1990 in Rom den dritten WM-Titel. Vier Jahre zuvor war er auch dabei, als Deutschland den Final gegen Argentinien in Mexico City 2:3 verlor.

Seine erfolgreichste Zeit auf Klubebene erlebte Brehme bei Inter Mailand, wo er Meister (1989) und UEFA-Cupsieger (1991) wurde. Mit Kaiserslautern und Bayern München gewann er auch die deutsche Meisterschaft. Nach seiner Karriere stieg er ins Trainergeschäft ein, wo er aber an seine Erfolge als Spieler nicht anknüpfen konnte. Er trainierte Kaiserslautern sowie die SpVgg Unterhaching und war Co-Trainer beim VfB Stuttgart.

(sda)

veröffentlicht: 20. Februar 2024 10:01
aktualisiert: 20. Februar 2024 12:38
Quelle: ArgoviaToday

Anzeige
Anzeige