Anzeige
USA

Erdbeben der Stärke 5,9 erschüttert Nevada

9. Juli 2021, 09:49 Uhr
Ein Erdbeben der Stärke 5,9 hat am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) eine ländliche Region im US-Staat Nevada erschüttert. Die Erdbebenwarte USGS registrierte den Erdstoss in einer Tiefe von neun Kilometern, nahe der Grenze zu Kalifornien.
Ein Erdbeben mit einer vorläufigen Stärke von 5,9 rüttelte am Donnerstagnachmittag an der Grenze zwischen Kalifornien und Nevada, wobei Menschen berichteten, dass sie das Beben Hunderte von Meilen entfernt spürten, so der U.S. Geological Survey.
© Keystone/Brett Durrant

Kurz danach bebte auch die Erde in der Nähe der kalifornischen Stadt Stockton. Dieser Erdstoss wurde mit einer Stärke von 4,8 registriert. Die Beben war noch in weiter Entfernung, etwa im Raum San Francisco, leicht zu spüren.

In der Ortschaft Walker, nahe des Zentrums des Bebens, sei der Erdstoss recht heftig gewesen, wie ein Augenzeuge dem Sender KGO berichtete. Berichte über grössere Schäden gab es zunächst nicht. Die Region ist nur dünn besiedelt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Juli 2021 09:40
aktualisiert: 9. Juli 2021 09:49