Frau wird in Friedhof eingesperrt

Fabienne Engbers, 22. März 2019, 08:22 Uhr
Das Tor zum Friedhof war zu, als die Frau den Friedhof verlassen wollte. (Symbolbild)
© istock
Es könnte eine gruslige Gute-Nacht-Geschichte sein, die sich am Mittwochabend auf dem Friedhof in Friedrichshafen abspielte. Eine Frau wurde im Friedhof eingesperrt, dank dem Ausfindigmachen der Schlüsselinhaberin konnte sie befreit werden.

Die 68-jährige Frau war am Mittwochabend auf dem Hauptfriedhof in Friedrichshafen. Als sie den Friedhof gegen 19 Uhr verlassen wollte, merkte sie, dass das Eingangstor abgeschlossen war.

Ein Passant, der die Frau in ihrer misslichen Lage bemerkte, verständigte die Polizei. Die Beamten konnten die Schlüsselinhaberin des Friedhofs ausfindig machen und veranlassten, dass das Tor wieder aufgeschlossen wurde. Offenbar hatte die Frau versäumt, das Friedhofsgelände rechtzeitig zu verlassen, da dieses in den Wintermonaten um 18 Uhr abgeschlossen wird. Die Beamten der Polizei brachten die 68-Jährige nach ihrer Befreiung aus dem Friedhof nach Hause.

Fabienne Engbers
Quelle: red./Pol. KN
veröffentlicht: 21. März 2019 15:14
aktualisiert: 22. März 2019 08:22