Golfstaaten greifen Jordanien unter die Arme

11. Juni 2018, 07:22 Uhr
Jordanien braucht dringend Geld: Eine geplante Steuererhöhung löste vergangene Woche massive Strassenproteste aus. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/AMEL PAIN
Mehrere Golfstaaten haben dem in Not geratenen Jordanien Hilfen im Umfang von 2,5 Milliarden Dollar zugesagt. Dazu gehörten Einlagen in die jordanische Zentralbank, Garantien für die Weltbank, jährliche Hilfen für den Haushalt und Entwicklungsprojekte.

Wie es in einer von der saudiarabischen Nachrichtenagentur SPA verbreiteten Erklärung hiess, beteiligten sich neben Saudi-Arabien auch Kuwait und die Vereinigten Arabischen Emirate an dem Vorhaben. Drastische Sparmassnahmen und geplante Steuererhöhungen hatten zuletzt in Jordanien massive Strassenproteste ausgelöst.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 11. Juni 2018 04:06
aktualisiert: 11. Juni 2018 07:22