Anzeige
Pharma

Impfstoffe bescheren Pharmakonzern Sanofi einen Umsatzsprung

29. Juli 2021, 09:11 Uhr
Der französische Pharmariese Sanofi hat im zweiten Quartal von kräftigen Zuwächsen in seinem Impfstoffgeschäft und einem Umsatzsprung bei seinem umsatzstärksten Mittel, dem Hautmedikament Duxipent, profitiert.
Sanofi profitierte in den vergangenen Monaten von guten Verkäufen seiner Impfstoffsparte. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP/THIBAULT CAMUS

Insgesamt stieg der Umsatz des Konzerns um 12,4 Prozent auf 8,74 Milliarden Euro. Der Nettogewinn kletterte um fast 17 Prozent auf 1,73 Milliarden Euro - mehr als Analysten erwartet hatten.

Aufgrund des starken Quartalsergebnisses hebt der Pharmakonzern denn auch seine Jahresziele an. Für 2021 werde nun mit einem Anstieg des Gewinns je Aktie zu konstanten Wechselkursen von rund zwölf Prozent gerechnet, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Bislang hatte Sanofi einen Zuwachs im hohen einstelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Juli 2021 09:10
aktualisiert: 29. Juli 2021 09:11