Pharma

Johnson & Johnson setzt Produktion von Covid-Impfstoff aus

8. Februar 2022, 21:50 Uhr
Der Pharmariese Johnson & Johnson hat einem Medienbericht zufolge die Produktion seines Corona-Impfstoffes vorerst ausgesetzt. Das Werk im niederländischen Leiden habe die Produktion Ende vergangenen Jahres gestoppt, berichtete die «New York Times» am Dienstag.
Impfdose des Coronavirus-Impfstoffs des Unternehmens Janssen, das zum Gesundheitskonzern Johnson & Johnson gehört. (Archivbild)
© KEYSTONE/AP Johnson & Johnson

Stattdessen werde dort derzeit ein experimenteller Impfstoff hergestellt. Die Corona-Impfstoffproduktion solle in einigen Monaten wieder aufgenommen werden, hiess es in dem Bericht.

Ein Sprecher des Unternehmens betonte, Johnson & Johnson habe «Millionen Dosen unseres Corona-Impfstoffs auf Lager» und halte seine Lieferverträge im Rahmen der Covax-Initiative und mit der Afrikanischen Union ein.

Während der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson bei den Impfkampagnen westlicher Länder kaum mehr eine Rolle spielt, ist er in Entwicklungsländern gefragt, weil er nicht bei so niedrigen Temperaturen gelagert und transportiert werden muss wie mRNA-Impfstoffe.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Februar 2022 21:49
aktualisiert: 8. Februar 2022 21:50
Anzeige